Saba ab Mai für den Tourismus wieder geöffnet

Die kleine, zu den Niederlanden gehörende Karibikinsel Saba wird am 1. Mai wieder für den Tourismus geöffnet.

Alle Reisenden aus Europa und den USA müssen bei ihrer Ankunft noch einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Noch nicht vollständig gegen Corona geimpfte Reisende müssen am 5. Tag ihres Aufenthaltes noch einen weiteren Antigen-Schnelltest durchführen. Für bereits vollständig Geimpfte entfällt die Quarantäne.

Die Öffnung von Saba erfolgt nach erfolgreicher Durchführung einer breiten Impfaktion, bei der bereits mehr als 85 Prozent der Bevölkerung geimpft wurden. Damit gehört Saba aktuell zu den am meisten geimpften Populationen der Welt. In Kürze sollen neben der Fährverbindung von St. Maarten aus auch wieder Flüge von Winair nach Saba verfügbar sein.

Saba öffnet seine Tore auch wieder für Tagesausflügler, jedoch nur, wenn diese vollständig geimpft sind. Zudem müssen sie ein negatives Testergebnis vorweisen und Genehmigung erhalten.

Wenn Sie Saba besuchen möchten, müssen Sie die Genehmigung für ein neues automatisiertes Genehmigungssystem beantragen. Anträge müssen innerhalb von 72 Stunden nach Ankunft gestellt werden und erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Mehr Infos gibt es hier oder wenden Sie sich an info@sabagov.nl.

Pin It on Pinterest