Privilegien für vollständig geimpfte Reisende in die Karibik

Immer mehr karibische Inselstaaten kündigen Privilegien für bereits vollständig gegen Corona geimpfte Personen an. Dies gilt für Reisende, die mindestens zwei Wochen nach der zweiten Dosis eines Impfstoffs mit zwei Dosen wie AstraZeneca, Biontech-Pfizer oder Moderna sowie mindestens zwei Wochen nach einer Einzeldosis wie Johnson & Johnson vollständig geimpft wurden.

Grenada

Ab dem 1. Mai müssen Reisende nach Grenada, die vollständig geimpft sind, nur bis zu 48 Stunden in ihrer Unterkunft unter Quarantäne bleiben, bis ein negatives Ergebnis eines bei der Ankunft durchgeführten PCR-Tests vorliegt.

Alle Reisenden, einschließlich geimpfter Reisender, müssen innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft in Grenada noch einen negativen Test nachweisen und vor Reiseantritt eine Reisegenehmigung beantragen. Sie müssen auch die Kosten für den On-Island-PCR-Test übernehmen.

Reisende, die nicht geimpft sind, müssen bis zu sieben Tage unter Quarantäne gestellt werden. Am fünften Tag wird ein PCR-Test durchgeführt.

Mehr Infos unter 

Bahamas

Ab dem 1. Mai sind internationale Besucher die vollständig geimpft sind auf den Bahamas von den Testanforderungen für die Einreise und die Reise zwischen den Inseln befreit. Geimpfte Reisende müssen allerdings weiterhin das Bahamas Travel Health Visa beantragen und mit ihrem Antrag einen Impfnachweis hochladen. Sie müssen jedoch vor ihrer Einreise keinen negativen PCR-Test vorlegen oder sich während ihres Aufenthalts auf den Bahamas Schnelltestmandaten unterziehen.

Nicht geimpfte Reisende müssen weiterhin alle Vorprüfungs- und Testanforderungen des Landes erfüllen, einschließlich der Beantragung des Reisegesundheitsvisums für die Bahamas, des Nachweises eines negativen Tests, der spätestens fünf Tage vor der Ankunft durchgeführt wurde, und der Antigen-Schnelltests.

Alle Reisenden müssen im Land weiterhin den täglichen E-Mail-Gesundheitsfragebogen ausfüllen und die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle der Bahamas wie das Tragen von Masken, soziale Distanzierung und häufiges Händewaschen einhalten.

Mehr Infos gibt es hier

Barbados

Ab Mai verkürzt Barbados die Quarantänezeit für vollständig geimpfte Reisende. Nach Ankunft ist für sie zwar noch ein PCR-Test erforderlich, aber nach dem Bekanntwerden des Ergebnisses nach 1-2 Tagen können sie sich auf der Insel frei bewegen.

Nicht geimpfte Reisende müssen sich zusätzlich 5 Tage nach Ankunft einem zweiten Test unterziehen und bleiben bis zum Bekanntwerden des Testergebnisses in Quarantäne.

Mehr Infos unter

British Virgin Islands/ Britische Jungferninseln

Die BVI’s (British Virgin Islands) reduzieren ab 15. Mai die Quarantänepflicht für Reisende, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, auf einen Tag. 

Alle Reisenden müssen weiterhin ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen, das innerhalb von fünf Tagen vor der Reise durchgeführt wurde, und müssen sich bei der Ankunft einem PCR-Test unterziehen. 

Vollständig geimpfte Reisende müssen in Quarantäne bleiben, bis ein negatives Testergebnis bei der BVI-Gesundheitsbehörde vorliegt. Sie werden jedoch sofort aus der Quarantäne entlassen, sobald das negative Ergebnis vorliegt.

Außerdem können geimpfte Personen, die sich seit 14 Tagen auf den BVI‘s aufhalten, für bis zu 24 Stunden in die die U.S. Virgin Islands, nach St. Maarten oder Puerto Rico reisen und sind bei der Wiedereinreise in die BVI‘s von der Quarantäne und dem PCR-Test befreit.

Mehr Infos gibt es hier.

Belize

Belize verzichtet bereits auf die Testanforderungen für vollständig geimpfte Reisende verzichtet.

Mehr dazu gibt es hier

Pin It on Pinterest