Unterwasserwelt Karibik – der Weihnachtsbaumwurm

Der Weihnachtsbaum- oder bunte Spiralröhrenwurm ist dank seiner leuchtenden Farben nicht zu übersehen. Der Spirobranchus giganteus ist einer der auffälligsten und schönsten Röhrenwürmer an Korallenriffen. Kaum zu glauben, dass dieses blumenähnliche Tier mit dem Gartenwurm verwandt ist.

Der Körper wird bis 10 cm lang und erreicht einen Durchmesser von bis zu 1 cm und ist blau bis bräunlich gefärbt mit einem Halsband. Sein einem Weihnachtsbaum ähnliches Aussehen verleihen ihm die spiralförmig gewundenen Kiemen bzw. Tentakelkronen von bis zu 2,5 cm Länge in gelb, orange, rot, pink, blau, weiß oder bräunlicher Färbung. Die Würmer bilden lange Kalkröhren die oft in lebenden aber auch toten Stein- oder Hirnkorallen zu finden sind.

Die Tiere sind Nahrungsfiltrierer, die mit ihrer beweglichen Tentakelkrone Plankton aus dem vorbeiströmenden Wasser filtrieren. Bei Störungen, die durch hochsensible Sinnesorgane an den Tentakeln registriert werden können, zieht sich der Wurm in seine Röhre zurück und verschließt diese mit einem Kalkdeckel. Diese empfindlichen Fächer – oder Radiolen – haben viele Schattenerkennungs-Augenflecken, die Alarm schlagen, wenn ein Raubtier zu nahe kommt. Sofort verschwindet der zarte Wirbel des Wurms durch eine Falltür in seiner Röhre. Ein scharfer Dorn bewaffnet die Tür und ist bereit, selbst die härtesten Raubtiernasen aufzuspießen.

Quelle: Cayman Compass / Fotos Tom Bynes und Nick Hobgood (Wikipedia)

Pin It on Pinterest