Cunard verlängert Kreuzfahrtstopp bis November 2020

Aufgrund der anhaltenden Beschränkungen durch Covid-19 verlängert Cunard die Unterbrechung der Reisesaison für alle Reisen mit Einschiffung. Dies gilt bis einschließlich 1. November 2020 für die Queen Mary 2 und die Queen Victoria und bis einschließlich 23. November 2020 für die Queen Elizabeth.

Damit setzt sich die Reederei eine deutlich spätere Frist als andere Anbieter. Diese hatten ihre Betriebspausen unlängst zunächst bis Ende Juli verlängert.

Wie schon bei der vorherigen Verlängerung der Betriebspause, erhalten Kunden, deren Reise storniert wurde, automatisch ein Guthaben für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 125 Prozent des bereits gezahlten Reisebetrags. Das Guthaben kann für jede neue Reise, die zum Buchungszeitpunkt im Verkauf ist, genutzt werden. Die Buchung muss bis Ende Dezember 2021 erfolgen.

Mehr Infos gibt es unter https://www.cunard.com/de-de/kontakt/reisehinweis-coronavirus

Pin It on Pinterest